Blühstreifenerfassung

In diesem Projekt wird untersucht, inwiefern sich Blühstreifen anhand von multisensoralen Luftbildern erfassen lassen und wie sich das Blühverhalten durch ein Monitoring beobachten lässt.

In letzter Zeit sieht man verstärkt Blühsteifen oder -flächen neben landwirtschaftlich genutzen Feldern. Diese dienen  insbesondere zur Biodiversitätsförderung, haben aber auch positive Effekte bei Wind- oder Wassererosionen.

Fragen, die in diesem Projekt beantwortet werden sollen, sind u. a.

Inwiefern lassen sich diese Blühstreifen und -flächen erfassen?
Welche Datengrundlage und Methoden sind dafür geeignet?
Lassen sich Aussagen über das Blühverhalten und die Artenvielfalt der Blühpflanzen treffen?

So stellt beispielsweise die flächenhafte Abschätzung der Blühpflanzen in Abhängigkeit von der Blühfarbe und der zeitlichen Entwicklung ebenso einen Aspekt der Untersuchungen dar.

Auch soll geprüft werden, ob Blühstreifen einen positiven Effekt auf angrenzenden Ackerfruchtbau haben.

Bisher fanden ab Mai 2021 mehrere Befliegungen über den Untersuchungsgebieten auf dem Campus Strenzfeld statt. Im Einsatz waren die RGB-Kamera Phase One, der Hyperspektralscanner VNIR 1600 und die Thermalkamera FLIR A655sc.

Projektbeginn: Januar 2021
Ansprechpartner: M. Eng. Sophie Prokoph, Prof. Dr. Lutz Bannehr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Lutz Bannehr

Tel.: 0340 - 5197 1611

E-Mail: lutz.bannehr@hs-anhalt.de

 

Dr. Marion Pause

Tel.: 0340 - 5197 1564

E-Mail: marion.pause@hs-anhalt.de

 

M. Eng. Marvin Gabler

Tel.: 0340 - 5197 1568

E-Mail: marvin.gabler@hs-anhalt.de

 

M. Eng. Sophie Prokoph 

Tel.: 0340 - 5197 1583

E-Mail: sophie.prokoph@hs-anhalt.de