Team

Wir sind eine Arbeitsgruppe an der Hochschule Anhalt, am Institut für Geoinformation und Vermessung, die sich im Bereich der Fernerkundung, Photogrammetrie und Geoinformatik mit der Datenerfassung, Aufbereitung und Auswertung der Sensorikdaten von unserem hochschuleigenen Gyrocopter befasst.

   
   

Prof. Dr. rer. nat. Lutz Bannehr

06846 Dessau-Roßlau
Bauhausstraße 8
Gebäude 07, Raum 202

 

0340 5197-1611

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Prof. Dr.-Ing. Lothar Koppers

06846 Dessau-Roßlau
Bauhausstraße 8
Gebäude 07, Raum 401

 

0340 5197-1620

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

       

M. Eng. Tobias Kirschke

06846 Dessau-Roßlau
Bauhausstraße 8
Gebäude 07, Raum 409

 

0340 5197-1557

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
   

M. Eng. Christoph Ulrich

06846 Dessau-Roßlau
Bauhausstraße 8
Gebäude 07, Raum 410

 

0340 5197-1558

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Datenerfassung

Ein Schwerpunkt der Arbeiten des Teams ist die Datenerfassung durch die verfügbare Sensorik. Hierfür stehen außerdem zur hochgenauen Rektifizierung und Georeferenzierung ein Flugmanagementsystem und ein Trägheitsnavigationssystem zur Verfügung. Diese Kombination ermöglicht Daten von sehr guter Qualität für die vielfältigen Anwendungsbereiche zu erzeugen. Im Mittelpunkt unserer Untersuchungen steht dabei die effizeinte Ausnutzung der verfügbaren Techniken, um für den jeweiligen Anwendungszweck nur die Daten zu erfassen, die für die Analysen notwendig sind. Dies resultiert in einer Zeit- und Kostenersparnis für den Auftraggeber.

 

Datenanalyse

In den durch die modernen Sensoren des Gyrocopters erzeugten Bildern sind viele Informationen über das abgebildete Gebiet gespeichert. Um dieses Potenzial nutzbar zu machen, werden von uns verschiedene  Auswerteverfahren untersucht und angewandt.

Ein Bestandteil ist dabei die Interpretation der Fernerkundungsaufnahmen. Eine zuverlässige vollautomatische Methode ist aufgrund der unterschiedlichen Landschaften und Aufnahmeverhältnisse derzeit noch nicht hinreichend möglich. Ein Forschungsschwerpunkt unseres Teams ist es daher, bei den zu beantwortenden Fragestellungen einen quantitativ und qualitativ hohen Automatisierungsgrad bei der Datenauswertung zu erreichen.

Als Grundlage für diese Untersuchungen fungieren verschiedene Themenbereiche. Im Fokus stehen dabei aktuell unter anderem die Ableitung urbaner Parameter, wie sie etwa bei Wärmebedarfsschätzungen erforderlich sind sowie die Bestimmung von Wasserinhaltsstoffen, um etwa den Eisengehalt von Flüssen ermitteln zu können.

Die notwendige Expertise im Bereich der Auswertung von Fernerkundungsdaten ist im Gyrocopter-Team bereits vorhanden. So wurde beispielsweise in der Vergangenheit in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern das Forschungsprojekt „HiReSens“ erfolgreich durchgeführt. Dieses beschäftigte sich mit der räumlich hochauflösenden Erfassung von Dachflächen und Wärmebrücken mittels Airborne Laser Scanning, thermaler und hyperspektraler Sensorik.

Die Datenanalyse beschränkt sich nicht nur auf die erfassten Fernerkundungsdaten, da eine Vielzahl von Attributen nicht luftgestützt ermittelt werden können. Durch die Kombination bzw. Fusion mit weiteren verschiedenen Datenquellen wird jedoch die Ableitung eines Informationsmehrwerts möglich, durch den neue Erkenntnisse gewonnen werden können. Bei der Kombination und Integration von Daten bzw. Wissen sind unter anderem Geoinformationssysteme (GIS), wie sie in unserem Institut vielfältig eingesetzt werden, hilfreich.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Lutz Bannehr

Tel.: 0340 - 5197 1611

Email: lutz.bannehr@hs-anhalt.de

 

Prof. Dr. Lothar Koppers

Tel.: 0340 - 5197 1620

Email: lothar.koppers@hs-anhalt.de